DIE WAHRE GRÖSSE

Rathaus auf Marktplatz

Um den vielen Vorurteilen über die Größe vom Hugenottenrathaus entgegen zu wirken und seinem angestammten tatsächlichen darzustellen, wurde die tatsächliche Größe von 14,06 Metern auf den heutigen Marktplatz gestellt. Diese Darstellung verdeutlicht, dass dieses Gebäude keine Verbauung des Marktplatzes bedeutet, sondern eine Wiederherstellung der städtebaulichen Mitte vom denkmalgeschützten Grundriss, so wie dieser 1699 angelegt wurde.

Rathaus im Berliner Schloss

Da die Größe des zierlichen Bauwerks überwiegend von der Politik überschätzt wird, hat der Trägerverein Hugenottenrathaus die Größenverhältnisse einmal in Relation zum gerade neu eröffneten Berliner Schloss/Humboldt Form gesetzt. Der Torbogen vom Eingangsportal zum Berliner Schloss hat eine Höhe von 15 Meter. Demzufolge würde das Hugenottenrathaus mit seinen 14,06 Metern problemlos in den Torbogen vom Berliner Schloss passen.

In diesem Fall sei es erlaubt zu sagen, das Hugenottenrathaus würde den Torbogen vom Berliner Schloss verbauen. Aber sein angestammter Platz ist in der Mitte vom Alten Ort. Und hierfür hat der gräfliche Baumeister die Abmessungen vom Hugenottenrathaus auf der Grundlage des Goldenen Schnitts mit dem Platzdurchmesser, dem Brunnen und mit der umgebenden Bebauung sorgfältig abgestimmt. Seine unverwechselbare Gestalt und Harmonie schließt die Lücke, die durch den Abriss 1876 entstanden ist.